Wandern durch Dörfer in Myanmar

„Welches Land ist dein Favorit?“ Was für eine Fangfrage, nicht? Jedes Land, das ich bereist habe, hat ein Stück meines Herzens erobert. Myanmar sticht aber besonders hervor. Wenn ich an Myanmar denke, geht wir das Herz auf und ich erinnere mich an die freudestrahlenden, lächelnden Gesichter. Von den Menschen dort strahlt echte Wärme aus. Von der bezaubernden Bergstadt Hsipaw gingen wir durch Bauerndörfer in die Wolken hinein, wo wir in kleinen Palaung-Dörfern und Häusern der nettesten und neugierigsten Leute, die ich getroffen habe, willkommen geheißen wurden. Trekking in Myanmar war einfach unvergesslich.
Prepared By:

Emily Taylor

All Things Outdoors

Trekking in Myanmar mit Axsai

Aaron und ich trafen unseren Tourguide Axsai zusammen mit zwei anderen Mädchen, die ebenfalls in unserer Gruppe waren. Mit unserem kleinen Gefolge reisten wir durch Reisfelder und andere Felder und trafen dabei auch auf Bauern. Wir schoben uns an Wasserbüffeln vorbei und stiegen die schlammigen, rutschigen Hänge hinauf zu den Dörfern, auf die wir so gespannt waren. Axsai sprach großartiges Englisch, eine Fähigkeit, für die er sehr hart gearbeitet hat. Er unterrichtete uns über den Buddhismus in ihrem Land, lehrte uns die lokale Flora und Fauna und machte sogar Witze – fast durchgehend.

Myanmar Burma Guided Village Trekking

Schulen besuchen

Wir gingen durch kleine Dörfer und steckten unsere Köpfe in Schulhäuser, die aus einem Raum bestanden. Die Kinder liebten es, Ausländer zu treffen und Englisch (speziell) direkt von Muttersprachlern zu hören. Durch viele Handgesten und jede Menge Lächeln stellten wir Verbindungen her. Ihr Foto auf einem Kamerabildschirm erscheinen zu sehen, war für sie ein seltsames Konzept, aber sie liebten es. Entlang der Straße kamen wir an einem Jungen vorbei, der einen Hahn an den Füßen hielt. Axsai erklärte, dass er gerade seine Schule beendet habe und dass seine Familie dieses Huhn schlachten und genießen würde, um zu feiern. Was für eine Neuheit, dachte ich, und etwas, das ich jeden Tag für selbstverständlich halte. Ich mochte die Art und Weise, wie diese Menschen ihre Mahlzeiten genossen und die erreichten Meilensteine ihres Lebens würdigten.

Myanmar Burma Guided Village Trekking
Myanmar Burma Guided Village Trekking
Myanmar Burma Guided Village Trekking

Hier versammeln wir uns

Wir stiegen die Treppe hinauf und wurden in dem strohgedeckten Raum begrüßt, in dem wir die Nacht verbringen würden. Es gab nur wenige Dekorationen an den Wänden, darunter ein Poster mit einer traumhaften Abbildung, nach dem sich selbst der Amerikaner im Alltag sehnen könnte. Ich dachte an all das schöne Kunsthandwerk aus diesem Land, das ich nicht erwarten konnte, nach Hause zu bringen und an meine Wände zu hängen, und hier bewunderten die Leute eine verschwenderische Szene eines Sportwagens, der vor einer Villa geparkt war. In der Mitte des Raumes, in dem wir mit unseren liebenswürdigen Gastgebern saßen, wurde ein Feuer angezündet. Unsere Sprachbarriere war dem Lächeln im Raum nicht gewachsen und irgendwie haben wir uns mit diesen tollen Menschen auf einem Niveau verbunden, das ich nie erwartet hatte. Die Frau des Hauses ließ mich ihr zur Veranda folgen und ich half bei der Zubereitung eines lokalen Essens zum Abendessen.

Myanmar Burma Guided Village Trekking

Einfache Freundlichkeit

Bevor die Sonne verschwand, gingen wir durch die Stadt und waren beeindruckt von den Anblicken, die sich uns boten. Frauen kehrten mit Macheten in der Hand von den Feldern zurück, lächelten und nickten auf dem ganzen Weg. Ein schneller Wind nahm zu und innerhalb weniger Minuten waren wir mitten in einem Regenguss. Eine Frau steckte den Kopf aus ihrem Haus und bedeutete uns, hereinzukommen. Draußen dröhnte der Regen und wir sahen zu, wie Pfützen vor der Tür sich füllten. Drinnen teilten wir uns eine Gurke, gestikulierten miteinander und lachten zusammen.

Myanmar Burma Guided Village Trekking

Besser al sein Hotel

Während unserer einmonatigen Reise durch Myanmar waren wir in einer Reihe von Pensionen, Hotels und Hostels untergekommen. Nichts mich so stark beeinflusst wie unser Aufenthalt in den Palaung-Dörfern. Das Trekking in Myanmar zu traditionellen Dörfern unterstützte diese kleinen Gemeinden direkt. Obwohl wir uns nicht verbal verstehen konnten, konnten wir unsere Kulturen durch Lächeln und Freundlichkeit teilen.

Myanmar Burma Guided Village Trekking
Myanmar Burma Guided Village Trekking

Möchtest du lernen, wie du verantwortungsbewusster reisen kannst? Lese hier Emilys Tipps.

Von Emily Taylor, alle Fotos von Emily Sierra Photography

More Places Untraveled Stories